top of page

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Musikraum-ABC

 

A - wie Anmeldung.

Ladet euch den Anmeldebogen herunter und schickt ihn ausgefüllt per Post oder Email an mich zurück. Ich melde mich schnellstmöglich zurück.

B - wie barrierefrei.

Mein Musikraum ist auch für Rollstuhl fahrende Besucher erreichbar.

C - wie Chor-Gesang.

Der kleine Chor die "SoLiToS" (Some like to sing) trifft sich alle 2 Wochen mittwochs zum gemeinsamen singen. 

D - wie Drumset.

Ich habe eine "Krachmacher-Zone" für kleine Drummer eingerichtet, die nach Absprache auch im Rahmen einer "Krachmacher-Stunde" genutzt werden darf - bei Interesse sprecht mich gerne an!  

E - wie Essen und Trinken.

Stärkt euch bitte vor oder nach der Musikstunde. Mitgebrachte Getränke stehen sicher im Wartebereich des Musikraumes.

F - wie Freude am Musizieren.

Der Spaß steht bei meinen musikalischen Angeboten an erster Stelle. Ich freue mich immer über Wünsche und Anregungen und bin dankbar für euer Feedback.

G - wie Geschwister.

Familien sind herzlich willkommen! Geschwistern gewähre ich 50% Ermäßigung.

H - wie Hausschuhe.

Gegen kalte Füße oder rutschige Socken findet ihr immer ein paar warme Stoppersocken in meinem Apfel-Körbchen in der Garderobe.

I - wie Instrumente.

In meinem Musikraum findet ihr viele verschiedene Musik-Instrumente. In den Kurse basteln wir auch gerne Instrumente zum mit nach Hause nehmen.

J - wie Jeder kann etwas.

Keiner kann alles. Alle werden gebraucht. Auch für leise Musik-freunde kann ich meine Kurse empfehlen. Nicht selten singt und klingt zuhause, was zuvor in der Musikstunde kennengelernt wurde.

K - wie Könner- und Kennenlern-Nachmittag.

Zwei mal jährlich veranstalte ich einen Könner-Nachmittag in meinem Musikraum, wo meine Instrumentalschüler in geschlossener Gesellschaft zeigen können, was sie gelernt haben. Im Anschluss daran stehen meine Türen neugierigen Familien zum Kennenlernen offen.  

L - wie Leihinstrumente.

Bei Bedarf stehen Leihinstrumente in begrenzter Anzahl zur Verfügung - bitte sprecht mich an! 

M - wie Musikschuljahr.

Mein Musikschuljahr beginnt am 01. April eines Jahres und dauert bis zum 31. März des Folgejahres.

N - wie Nachmachen.

In meinen Kursen wird viel erlebt. Als Begleiter unserer kleinen Entdecker ist es an uns Großen, den Kindern Modell und Vorbild zu sein - Traut euch, dann trauen sich auch eure Kleinen!

O - wie Ohrwurm.

Achtung, unter Umständen begleiten euch unsere Lieder und Sing-spiele tage- und wochenlang im Alltag. Und das freut mich sehr!

P - wie Parkplätze.

Bitte nutzt zum Parken auf dem Hof ausschließlich die freie Fläche vor dem Blumenbeet (diese Plätze sind für den Musikraum vorgesehen) oder parkt an der Straße. Ein- und Ausfahrten dürfen nicht blockiert werden.

Q - wie Quatsch.

Auch zum Quatsch machen bleibt immer etwas Zeit.

Dennoch gibt es gewisse Spielregeln, die wir alle beachten müssen - ein Musikraum ist keine Turnhalle und Möbel sind keine Kletter-Gerüste!

R - wie Rückzugs-Möglichkeiten.

Wenn mal eine Auszeit Not tut, könnt ihr euch in eine der Ruhezonen im Raum zurückziehen.

S - wie Schnuppern

Gerne können wir uns vorab unverbindlich beschnuppern - vereinbart dazu gern einen Termin oder kommt am Kennenlern-Nachmittag vorbei. Ich freue mich, euch kennen zu lernen! 

T - wie Termine.

Die aktuellen Termine findet ihr im Kalender unter dem Reiter "Termine".

U - wie Unterrichts-Zeiten     (Änderungen vorbehalten) 

V - wie verschenken.

Wenn ihr auf der Suche nach einem ausgefallenen Geschenk seid - wie wäre es mit Musik? Bei mir könnt ihr einen hübsch gestalteten Gutschein erwerben. 

W - wie Weltreise.

Mit der Musikalischen Früherziehung begebe ich mich u.a. auf Weltreise. Wir lernen landestypische Tänze, Lieder, Gebräuche und Instrumente und vieles mehr kennen. Seid dabei! 

X - wie Xylophon.

Das Xylophon darf als Klassiker der Orff-Instrumente nicht fehlen. Mit den Klangbausteinen lassen sich schöne Begleitstimmen spielen. 

Y - wie Yamaha.

Der Klavierunterricht findet an einer Clavinova der Firma Yamaha statt. 

Z - wie zeitlicher Rahmen.

Meine Gruppenkurse finden in der Regel 3x jährlich als Kurs-Blöcke statt (Frühjahrs-Kurs / Sommer-Kurs / Herbst-Winter-Kurs).

Der Instrumental-Unterricht und der Sing- und Spielkreis findet ganzjährig statt.

Muster dekorativer Geschenk-Gutschein
Gutschein

/////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

bottom of page